CED Bio-Assist

Assistenzpersonal assoziierte Optimierung der Betreuung von Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) unter einer Biologika-Therapie

Die Fachassistenten werden Dank dem Schulungsprogramm CED Fachassistenz „Bio-Assist“ zu einem primären Ansprechpartner für Patienten, die mit Biologika therapiert werden. Neben den fachlichen Aspekten sind sie auch die Ansprechpartner für somatische, psychische und soziale Probleme und fördern die Patienten, mehr Eigenverantwortung für ihre Therapie zu übernehmen. Weiter soll so eine bessere Versorgung der Patienten und eine Erhöhung der Lebensqualität erzielt werden. Dadurch sollen die betreuenden Ärzte in ihrer täglichen Arbeit deutlich entlastet und die Rolle der Fachassistenz in der Versorgung von Patienten gestärkt werden. Bei erfolgreichem Projektausgang können die Leistungen in die Regelversorgung übernommen werden.

Idee

Neue Versorgungsform

zusätzlich zu bisheriger Versorgung soll MFA als primäre Ansprechpartnerin in einer Lotsenfunktion dienen

 

MFA erhält Schulung zur CED Fachassistenz „Bio-Assist“ (weitere Informationen zur Schulung siehe unten)

 

d.h. zusätzlich zur Arzt-Konsultation soll alle 3 Monate ein intensives Gespräch zwischen Patient und der CED Fachassistenz „Bio-Assist“ stattfinden

 

Voraussetzung Studienzentren

Teilnehmen können Studienzentren, die...
Ende 2019/Anfang 2020 mit der Patientenrektrutierung beginnen
mindestens eine Fachassistenz, idealerweise zwei, schulen lassen,
auch wenn bereits andere CED Fachassistenzkurse absolviert wurden,
um die Intervention zu standardisieren
Kapazitäten für Aufgaben im Rahmen der Studie haben
im Rahmen Ihrer Teilnahmeerklärung zu CED Bio-Assist
auch dem TK-CED-Vertrag beitreten

Einschlusskriterien Patienten

Teilnehmen können Patienten, die...
an einer CED leiden und mit einer laufenden
oder einzuleitenden Biologika-Therapie behandelt werden
keine lebensbegrenzenden und/oder die Lebensqualität
dominierende Komorbidität haben
bei einer der kooperierenden Krankenkassen versichert sind
(BKK Mobil Oil, DAK, HEK, IKK classic, KKH, TK, VIACTIV)
≥ 18 Jahren sind
keine Steroidmedikation über 20 mg erhalten
an keiner Phase-2-/Phase-3-Studie teilnehmen

Ablauf

Betreuungspunkte

Alle Patienten der Kontroll- und Interventionsgruppe werden nach dem praxisüblichen Prozedere weiter betreut.

 

Timeline

Schulung

CED Bio-Assist Schulungsinhalte

Krankheitsbilder Colitis Ulcerosa/Morbus Crohn
Therapie und Medikation
Somatische, psychische und soziale Probleme
Besondere Krankheitssituationen
(Schwangerschaft, OP…)
Ernährung bei CED
CED Bio-Assist Studie (im Praxis-Alltag)
Gesprächstraining
Biologika-Therapie (inkl. Applikationsschulung)
Fallbesprechungen

Referenten

Arzt
Gastroenterologe

CED-Versorgungs-Assistenz

Gesprächstrainer

Ernährungs-
wissenschaftler

Studienleiter
CED Bio-Assist Team

Termine

26. – 27. Juli 2019 AUGSBURG
20. – 21. September 2019, BERLIN
11. – 12. Oktober 2019 MANNHEIM
25. – 26. Oktober 2019 HAMBURG
15. – 16. November 2019 STUTTGART
29. – 30. November 2019 MÜNSTER
21. – 22. Februar 2020 LEIPZIG
06. – 07. März 2020 MAINZ
24. – 25. April 2020 DÜSSELDORF

Dauer

Freitag 11:00 Uhr Uhr bis Samstag ca. 14:30 Uhr
Keine Vorqualifikation notwendig.

 

Die Schulung ist kostenfrei. Reisekosten (bis zu 150 Euro) und Übernachtungskosten werden übernommen.

Kooperation

Partner

Broschüre

Anmeldung

Wir möchten Studienzentrum werden!


Anmeldung zur Schulung / Auszufüllen von MFA

ICH MELDE MICH FÜR FOLGENDEN TERMIN VERBINDLICH AN:

ICH MELDE MICH FÜR FOLGENDEN TERMIN VERBINDLICH AN:
Hotelübernachtung
Gemeinsames Essen

Mit dem Versand des Anmeldeformulars stimmen Sie der Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten bereit. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung durch.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme der Übermittlung meiner Daten zu.*



BEI ORGANISATORISCHEN FRAGEN ZUR FACHASSISTENZ „BIO-ASSIST“ WENDEN SIE SICH BITTE AN:

CED Bio-Assist Organisationsbüro | Dr. Daniela Fangmann | Harkortstraße 1 | 48163 Münster
Tel.: +49 (0) 251 871 670- 41 | Mobil: +49 (0) 160 596 68 16 | Fax: +49 (0) 251 871 670-42 | E-Mail: assist@kompetenznetz-darmerkrankungen.de